Aufgrund von Lebensmittelallergien oder Erkrankungen benötigen viele Menschen einen speziellen Ernährungsplan. Diätassistenten beraten und schulen beispielsweise Patienten mit Stoffwechselerkrankungen (Diabetes, Adipositas, Schilddrüsenüber- und -unterfunktion), erstellen diesen im Rahmen einer ärztlichen Verordnung einen Ernährungstherapieplan und stimmen ihn mit den Patienten ab.

Kompetente Fachkraft in der Ernährungsberatung

In der Prävention ernährungsabhängiger Erkrankungen können Diätassistenten ohne ärztlichen Auftrag tätig werden. Sie beurteilen den Ernährungszustand der Patienten, ermitteln den individuellen Energie- und Nährstoffbedarf und erarbeiten eine auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmte Diättherapie. Im Rahmen der Ernährungsanamnese informieren sie sich über die Erkrankung und die aktuelle Situation der Patienten. Unter Einhaltung der diätetischen Kriterien wählen sie entsprechende Lebensmittel und Rezepte für einen Diättherapieplan aus und führen die ernährungsbezogenen Berechnungen durch.

Einen wesentlichen Teil ihrer Tätigkeit nimmt die Beratung der Patienten ein. Diätassistenten sprechen mit ihnen über Ernährungsgewohnheiten, erarbeiten neue Diätrezepte und zeigen den Patienten die richtige Zubereitung der Diätkost. Auch die Integration und Beratung von Familienangehörigen spielt eine entscheidende Rolle. Ebenso halten sie Vorträge und führen Kochkurse durch. Diätassistenten wirken auch bei Aktionstagen, Projektarbeiten, Ausstellungen und Aktionen für die Öffentlichkeit mit. In der Lebensmittelindustrie entwickeln sie Produkte und Rezepturen.

Arbeitsorte

Diätassistenten finden häufig Beschäftigung im Pflegebereich, also zum Beispiel in Krankenhäusern, Reha- und Kurkliniken oder in Seniorenheimen. Kliniken und andere öffentliche Einrichtungen bieten weitere Anstellungsmöglichkeiten. Diätassistenten können auch beratend in öffentlichen Bildungseinrichtungen tätig sein. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Selbstständigkeit, um entweder in der eigenen Praxis oder beim Patienten zu Hause über die richtige Ernährung zu informieren.

Du solltest Diätassistent werden, wenn Du…

  1. Spaß an einer gesunden Ernährung und Lebensweise hast.
  2. andere Menschen gut motivieren kannst.
  3. dich gut in andere Menschen einfühlen und ihre Situation nachempfinden kannst.

Ausbildung

Die Ausbildung dauert drei Jahre und endet mit der Abschlussprüfung zum staatlich anerkannten Diätassistenten. Für die Ausbildung wird in der Regel ein mittlerer Bildungsabschluss vorausgesetzt. Die Berufsfachschu­len wählen Bewerber nach eigenen Kriterien aus.

 

Das Pflegewerk bietet zahlreiche Stellen im Bereich Medizin & Pflege
Schauen Sie doch mal in unsere Stellenbörse – vielleicht ist auch für ein interessantes Jobangebot dabei!

 

Für eine bessere Lesbarkeit des Textes haben wir auf die Nennung der weiblichen Form verzichtet. Selbstverständlich sind Frauen gleichermaßen angesprochen. Wir bitten um Verständnis.

 

Foto: Pixabay 403593, CC0 Public Domain