Manuela Riegel hat bis zu ihrer Übernahme als Erzieherin beim P_WERK Esslingen gearbeitet. Uns erzählt die gelernte Erzieherin von ihrer Motivation, ihren Erfahrungen und wie es ist, als externer Mitarbeiter in einer KITA zu arbeiten.

Wie sind Sie zum Beruf der Erzieherin gekommen?

Als Alleinerziehende, auf dem 4. Bildungsweg. Finanziert durch das Job-Center.
Es war eine sehr anstrengende Zeit für meinen Sohn und mich. Aber es hat sich gelohnt

Was motiviert Sie am meisten bei Ihrer Arbeit?

Kinder sind das Lachen und der Frohsinn unserer Erde. Es liegt an uns Erwachsenen, uns daran zu erinnern, wie wichtig das „Kind sein dürfen“ ist. Um ein Teil dieser professionellen „Schutzzone Kindertageseinrichtung“ zu sein, habe ich diese Ausbildung gemacht und lerne jeden Tag dazu.

Frau Riegel, Sie waren jetzt ein halbes Jahr beim P_WERK. Wie sind Sie auf uns gekommen und warum haben Sie sich für eine Anstellung beim P_WERK entschieden?

Durch die Internetpräsenz wurde ich aufmerksam und die Wohnortnähe hat mir den direkten Kontakt erleichtert.
Die Flexibilität, die ich als Mitarbeiter beim P_WERK habe, hat mich überzeugt. Ich konnte meine Arbeitszeiten an die Bedürfnisse meines Kindes anpassen. Der Arbeitsplatz wurde von meiner Personalmanagerin sehr vorausschauend, mit der Möglichkeit auf eine Übernahme ausgewählt.

Wie haben Sie die Zusammenarbeit mit dem P_WERK erlebt?

Durchweg positiv. Die anfängliche Skepsis gegenüber einer Zeitarbeitsfirma hat sich schnell in Vertrauen gewandelt, was nicht zuletzt an der lieben und menschlichen Art meiner Personalmanagerin, und der guten Bezahlung lag. Meine Belange wurden ernst genommen und gemeinsam haben wir lösungsorientiert und niedrigschwellig Änderungen vorgenommen. (Bsp.: Arbeitszeitreduzierung von 38 Std. auf 30 Std. pro Woche wegen Corona-Homeschooling)

Was sind die Vorteile von Zeitarbeit in der Pädagogik?

Jeder Pädagoge arbeitet aus seiner Überzeugung heraus. Deshalb ist es gut ein Team zu finden, welches die gleichen Werte in sich trägt wie man selbst. Durch die Zeitarbeit bekommt man als Pädagoge die einmalige Chance, sich ganz flexibel unterschiedlichen Einrichtungen anzusehen und verschiedene Träger kennen zu lernen.

Überwiegen für Sie die Vor- oder die Nachteile von Zeitarbeit?

Für mich überwiegen die Vorteile. Ich konnte in der Zeit beim P_WERK für mich herausfinden, was ich alles kann und welchen Rahmen ich brauche, um mein Wissen auch anwenden zu können. Seit April 2021 bin ich, durch die Vermittlung vom P_WERK, in einer viel versprechenden Festanstellung.

Würden Sie es anderen generell empfehlen, über einen Personaldienstleister als pädagogische Fachkraft zu arbeiten?

Nach meinen Erfahrungen kann ich das P_WERK Esslingen als Personaldienstleister sehr empfehlen.

P.S.: Ich würde nie wieder an einem unangenehmen Arbeitsplatz arbeiten, wo doch eine Umorientierung über das P_WERK so einfach ist! :-))

Herzlichen Dank, für das Interview, liebe Frau Riegel und viel Spaß und Erfolg bei der Arbeit!