Soziale Verantwortung

Das P-Werk versteht sich als verantwortungsvoller Partner der Gesellschaft. Deshalb unterstützen wir jedes Jahr zur Weihnachtszeit eine soziale Initiative mit einer Spende.

Die Spenden der vergangenen Jahre in der Übersicht:

 

 

Weihnachtsspende 2015 / 2016

Zwei Jahre in Folge geht unsere Spende an das Hippotherapiezentrum (HPZ) Schloss Scharnhausen in Ostfildern-Scharnhausen. Das HPZ bietet Hippotherapie für Kinder und Erwachsene sowie gesundheitsförderndes Reiten unter physiotherapeutischer Anleitung für erwachsene Anfänger und Wiedereinsteiger an.

 

Weihnachtsspende 2014

In diesem Jahr unterstützen wir den ROTE NASEN e.V. mit einer Spende.

Warum ROTE NASEN?

Das Ziel der ROTE NASEN Clowns ist es, Menschen mit der Kraft des Humors zu stärken und ihnen in schweren Zeiten neuen Mut und Lebensfreude zu schenken. Sie bringen Kinder und Erwachsene zum Lachen. Dort, wo es oft nicht viel zu lachen gibt: auf Stationen der Kinderchirurgie, der Kardiologie, auf Onkologie- und Intensivstationen, in Geriatrie- und Rehabilitationszentren. Aber auch in Erdbebenregionen oder Flüchtlingslagern sind ROTE NASEN Clowns im Einsatz. Überall dort, wo Menschen seelische Unterstützung brauchen.

Weihnachtsspende 2013

Wir unterstützen in diesem Jahr die Fachberatungsstelle Wildwasser in Esslingen mit einer Spende.

Warum Wildwasser?

In Deutschland gibt es jährlich rund 18.000 erfasste Fälle von sexuellem Missbrauch von Kindern und Jugendlichen (PKS 2012).
Das Beratungsangebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und Frauen, die sexuelle Gewalt erlebt haben bzw. erleben. Zudem werden Bezugspersonen und Fachkräfte aus der pädagogischen und psychosozialen Arbeit, die mit dem Thema konfrontiert sind, beraten und begleitet.

Wir unterstützen den Aktionkinderschutz e.V.

– Projekt: Vorbeugung gegen sexuelle Gewalt an Kindern –

Bereits seit 2013 unterstützen wir den Aktionkinderschutz e.V. mit Präventions- und Lehrmaterial – zuletzt im Februar 2015 im Raum Esslingen.

Die von erfahrenen Pädagogen verfasste Mädchen- und Jungenbücher werden zusammen mit einer Arbeitsmappe und einem Pädagogischen Leitfaden für Lehrkräfte an Grundschulen versendet. Die Bücher wurden eigens für den Aktionkinderschutz e.V. verfasst.

Aufgrund steigender Missbrauchsfälle an Kindern hat sich der Aktionkinderschutz e.V. zur Aufgabe gemacht, Präventionsunterricht an Grundschulen zu ermöglichen. Die Bücher ‚Lisa entdeckt die Welt‘ und ‚Paul entdeckt die Welt‘ sollen dabei helfen die Kinder selbstbewusster zu machen und auch mal ‚Nein‘ sagen zu können. Die Kinder sollen lernen ‚gute und schlechte Gefühle‘ zu unterscheiden.

Der Aktionkinderschutz e.V. ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein und hat neben der Prävention bzw. Vorbeugung gegen sexuelle Gewalt an Kindern auch das Projekt Sicherer Schulweg am Laufen.

Mehr Informationen zu Aktionkinderschutz e.V. finden Sie hier.