Stellenangebote filtern

Nach Angaben von Schlafforschern ist es nicht zuletzt die persönliche Veranlagung, die uns zu den Frühaufstehern oder Langschläfern gehören lässt. Menschen lassen sich anhand ihres Schlaf-wach-Rhythmus in drei Gruppen einteilen: Abend-, Morgen- und Mischtyp.

  • Wenn Sie früh morgens bereits hellwach sind, früh aufstehen und schon ab 21 Uhr vor dem Fernseher oder beim Lesen einnicken, gehören Sie wahrscheinlich zu den Morgentypen. Ihr geistig-kreatives Hoch haben Sie am frühen Morgen und das Tief am Abend. Für einen Morgentypen sind Dauer-Frühschichten das Nonplusultra und alternativ Spätdienste.
  • Sie kommen morgens nicht aus und abends nicht ins Bett? Dann sind Sie der Abendtyp. Ihr geistig-kreatives Hoch haben Sie am späten Abend und das Tief am Vormittag. Für einen Abendtypen sind Einsätze im Spät- und Nachdienst ideal.
  • Die meisten Menschen gehören zur Gruppe der Mischtypen. Wenn Sie an arbeitsfreien Tagen zwischen halb sieben und acht Uhr freiwillig aufstehen, gehören Sie wahrscheinlich dazu. Mischtypen haben ihr geistig-kreatives Hoch am späten Vormittag und das Tief am frühen Nachmittag. Mischtypen bevorzugen den Spätdienst.

Mitbestimmung bei der Dienstplangestaltung

Stress, Überstunden und kurzfristiges Einspringen, weil sich der Kollegen (m/w/d) krank gemeldet hat. Als Pflegekraft bei m P_WERK erleben Sie diese Schattenseite des Pflegeberufs deutlich seltener. Dank unsere mitarbeiterorientierte Dienstplangestaltung werden diese belastenden Faktoren reduziert und damit das Wohl und die Gesundheit unserer Mitarbeiter aktiv gefördert. Wir tun unser Möglichstes, um Mitarbeiterwünsche und -gewohnheiten zu berücksichtigen. Dazu gehört auch die Einbeziehung Ihres Biorhythmus in die Dienstplanung. Bereits im Bewerbungsgespräch erfragen wir die konkreten Vorlieben und Wünsche unserer Bewerber (m/w/d). Kar, dass wir uns über Mitarbeiter (m/w/d) freuen, die bereit sind, in mindestens zwei Dienstarten zu arbeiten. Flexibilität ist immer ein Plus – auch in der Zeitarbeit, dafür werden auch überdurchschnittlich hohe Gehälter bezahlt. Neben dem biologischen Rhythmus wird auch die persönliche Verfügbarkeit, bei der Dienstplanung berücksichtigt. In der Personaldienstleistungen können wir durch sehr individuelle und auf das Leben zugeschnittene Arbeitszeitmodelle in den allermeisten Fällen die speziellen Wünsche und Bedürfnisse unserer Mitarbeiter berücksichtigen.

Bild: iStock 522796804