Seit März bzw. April unterstützen Agnieszka Lehmann und Nikolaj Schneider als Personalmanager unser Team in Esslingen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen ihnen einen guten Start, viel Erfolg und Freude an der Arbeit beim P_WERK!

Lernen Sie unsere „Neue“ im P_WERK Team kennen:

Agnieszka Lehmann

Wie sind Sie in der Personal-Branche gelandet?

Als ich von Polen nach Deutschland gezogen bin, war ich anfangs auch als externe Mitarbeiterin bei einem Personaldienstleister beschäftigt. Ich habe die Branche zunächst also aus dieser Perspektive kennengelernt. Später hat es mich interessiert, wie die Arbeit auf der „anderen Seite, also als Personalmanager ist. Hier kommt mir meine Erfahrungen als ehemals externe Mitarbeiterin zugute, so dass ich die Mitarbeiter optimal unterstützen kann. Ich habe viel mit Personen gearbeitet, die so wie ich aus dem Ausland nach Deutschland kamen und mit ähnlichen Problemen konfrontiert werden, wie ich damals.

Woran erkennt man Ihren Arbeitsplatz sofort?

An einer Tasse Kaffee, die fast immer leer ist.

Mittagspause am Schreibtisch oder im Bistro um die Ecke?

Am liebsten am Schreibtisch mit einem Buch (ich lese auf Polnisch).

Faulenzen oder Sport?

Ohne Zweifel faulenzen.

Frühaufsteher, Langschläfer oder Nachtmensch?

Frühaufsteher

Nikolaj Schneider

Wie sind Sie in der Personal-Branche gelandet?

Während meines Studiums (Lebensmitteltechnik und Maschinenbau) erhielt ich durch eine Bekannte die Möglichkeit, im Personalbereich Probe zu arbeiten. Bereits nach einem Tag wusste ich, dass mir das gefällt und ich habe mich gleich für diesen Job entschieden.

Woran erkennt man Ihren Arbeitsplatz sofort?

Durch sehr viel Notizen…. Ich schreibe mir meistens alles auf und lasse die Notizzettel dann bis zum Arbeitsende auf dem Bürotisch liegen.

Mittagspause am Schreibtisch oder im Bistro um die Ecke?

Lieber im Bistro um die Ecke. So bekomme ich den Kopf frei und kann meine Prioritäten neu sortieren.

Faulenzen oder Sport?

Sport. Ich denke immer, dass ich lieber faulenze, doch nach 30 Minuten Nichtstun wird mir dann doch schon langweilig.

Frühaufsteher, Langschläfer oder Nachtmensch?

Alles drei. Mit der Zeit werde ich langsam zum Frühaufsteher.