Pannello "Open your mind"Miese Bezahlung und keine fairen Arbeitsbedingungen: Zeitarbeit ist unseriös, schlecht und „geht im sozialen Bereich so gar nicht“. Das dürften die beliebtesten Vorurteile sein, mit denen das Pflegewerk immer wieder zu kämpfen hat.

Wir finden: Es ist an der Zeit, um mit den hartnäckigsten Vorbehalten aufzuräumen.

Zeitarbeit ist nur auf Zeit.

Ganz und gar nicht! Sie sind beim Pflegewerk regulär angestellt und wechseln nur die Einrichtung, in der Sie eingesetzt sind. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Einsatzbereiche kennen zu lernen. Gerade nach einer längeren beruflichen Auszeit – zum Beispiel wegen Erziehung der Kinder oder der Pflege eines nahen Angehörigen – haben Sie so die Chance auf einen guten Wiedereinstieg. Das Pflegewerk bietet unbefristete Arbeitsverträge.  Übrigens: Die Übernahmequote in ein festes Arbeitsverhältnis bei einem unserer Kunden kann sich sehen lassen. Im Bereich Medizin/Pflege liegt sie bei über 50 Prozent, in der Pädagogik wird in etwas jeder vierte Mitarbeiter fest übernommen.

Wenn die Mitarbeiter erst mal im Einsatz sind, interessiert sich keiner mehr für sie.

Auch das stimmt nicht. Beim Pflegewerk haben Sie einen persönlichen Ansprechpartner, der Ihnen während der gesamten Beschäftigung bei Fragen zur Seite steht. Ein Großteil des Pflegewerk Teams kann Berufserfahrung im sozialen Bereich vorweisen und schon aus diesem Grund stehen unsere Mitarbeiter bei uns an erster Stelle. Und dass die Kollegen sich gut unterstützt fühlen, zeigen auch unsere Mitarbeiter-Referenzen

Bei einer Auftragsflaute ist der Job ganz schnell weg.

Das Pflegewerk ist Experte für Personallösungen im sozialen Bereich. Ganz ehrlich: können Sie sich noch daran erinnern, dass es in der Pädagogik oder im Bereich Medizin/Pflege einen Mangel an offenen Stellen gab? Wir können es jedenfalls nicht. Wir „leiden“ eher an einer Auftragsflut und sind deshalb immer auf der Suche nach motivierten Mitarbeitern. Wer Lust auf eine neue Herausforderung und erfüllende Aufgaben hat, werfe einen Blick in unsere Stellenbörse.

In der Zeitarbeit kann man nichts verdienen.

Auch das ist ein weit verbreiteter Irrtum. Die Vergütung beim Pflegewerk ist an den Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst (TVöD) angelehnt. Die Differenz bei den Einkommensunterschieden zwischen Pflegewerk-Mitarbeitern und den Stamm-Mitarbeitern in den Kundenbetrieben heben wir zunehmend auf – indem wir Equal-Pay-Vereinbarungen treffen. Eine betriebliche Altersvorsorge steht allen Mitarbeitern nach der Probezeit zur Verfügung.

Ob ich will oder nicht – ich muss überall arbeiten.

Das ist eindeutig zu kurz gesprungen. Dem Pflegewerk-Team liegt viel daran, die Anforderungen der Kunden und die Wünsche der Mitarbeiter zusammen zu bringen. Nur wenn die gegenseitige Chemie stimmt, ist ein erfolgreicher Einsatz in der Einrichtung möglich. Wir haben daher immer ein offenes Ohr für unsere Mitarbeiter und versuchen eine für alle Beteiligten sinnvolle Lösung zu realisieren – das kann auch den Wechsel der Einrichtung bedeuten.

Bild: DAN- fotolia.com